Fort- und

Weiterbildungen

für Fachkräfte

jetzt anmelden


Forschen. Beraten. Gestalten.

Seit über 40 Jahren forschen und beraten wir Akteure in allen Feldern der sozialen Arbeit. Das Gestalten von Fragen der sozialen Gerechtigkeit und der Teilhabe steht für uns im Mittelpunkt. 

Beobachtungsstelle

Die Beobachtungsstelle analysiert gesellschaftspolitische Entwicklungen in Europa, vernetzt europaweit Akteure und fördert gegenseitiges Lernen.

mehr erfahren >>

Wir unterstützen Sie vor Ort!

Als wissenschaftlicher Dienstleister begleiten wir unsere Auftraggeber bei verschiedenen Problemstellungen von gesellschaftlicher Relevanz.
mehr erfahren >>

Gleichstellung

Die Gleichstellung der Geschlechter als Querschnittsthema adressiert geschlechtsbezogene Ungleichheiten.
mehr erfahren >>


Themen

Das Gestalten von Fragen der sozialen Gerechtigkeit und der Teilhabe steht für uns im Mittelpunkt. In diesem Zusammenhang befasst sich das ISS mit den nachfolgenden Themen.

Armut und Armutsfolgen

mehr erfahren >>

Demokratieförderung

mehr erfahren >>

Gleichstellung

mehr erfahren >>

Kinder, Jugend, Familie

mehr erfahren >>

Wohlfahrtsverbände

mehr erfahren >>

Aktuelles

Neuveröffentlichung: "Was der Gender Care Gap über Geld, Gerechtigkeit und die Gesellschaft aussagt"

Seit Dezember 2018 führt das ISS gemeinsam mit dem BMFSFJ das Projekt „Pay Gap, Care Gap, Pension Gap: Interlinking Key Gender Gaps for Germany for monitoring Gender Equality and taking action“ durch. Nun wurde der Forschungsbericht als eines der zentralen Ergebnisse des Projekts veröffentlicht.

Arme Kinder in der Corona-Krise nicht länger übersehen!

ISS veröffentlicht Statement zur Situation armer Kinder in der Corona-Krise. Zentral ist die Frage: Wie wird die Essenversorgung der Hartz IV-Kinder nach Schließung der Kitas, Horte und Schulen öffentlich gesichert?

Neuveröffentlichung: Arbeitspapier der Beobachtungsstelle zur Umsetzung der Instanbul-Konvention in Europa

Die Beobachtungsstelle hat jüngst ein umfassendes Arbeitspapier zur Umsetzung der Istanbul-Konvention in Europa veröffentlicht: Gewalt gegen Frauen – Zur Umsetzung der Istanbul-Konvention in Dänemark, Finnland und Österreich.

Neuveröffentlichung: "Wenn Kinderarmut erwachsen wird ..." Abschlussbericht der AWO-ISS-Langzeitstudie zu (Langzeit-)Folgen von Armut im Lebensverlauf

Neben dem kostenlosen Download der Kurzfassung der Ergebnisse auf der ISS-Website kann die 2. Auflage des mehr als 300 Seiten umfassenden Abschlussberichts nun auch für 19,90 Euro (zzgl. Versandkosten) über info(at)iss-ffm.de bestellt werden.

ISS beteiligt sich am Appell "Exklusion beenden: Kinder‐ und Jugendhilfe für alle jungen Menschen und ihre Familien!"

Das ISS ist Mitunterzeichner des am 27. August 2019 vom "Bündnis für eine inklusive Kinder- und Jugendarbeit" auf einer Pressekonferenz vorgestellten Appells "Exklusion beenden: Kinder‐ und Jugendhilfe für alle jungen Menschen und ihre Familien!".

Ihr Partner

Für Forschung und Beratung

Als wissenschaftlicher Dienstleister begleiten wir unsere Auftraggeber nicht nur in ihrer professionellen Entwicklung, sondern wir setzen uns auch forschend mit verschiedenen Problemstellungen von gesellschaftlicher Relevanz auseinander. Anwendungsbezogene Fragestellungen bestimmen unsere Leistungen.

mehr erfahren

Karriere im ISS

Bereichsleitung für die Themenbereiche Alter / Kinder, Jugend, Familie / Wohlfahrtsverbände
Wolfgang Kleemann

Bereichsleitung für die Themenbereiche Alter / Kinder, Jugend, Familie / Wohlfahrtsverbände

Das ISS zeigt gesellschaftliche Missstände auf, gibt politische Impulse und stellt Formate bereit, in denen unterschiedliche gesellschaftliche Stimmen und Meinungen in einen Diskurs eintreten.