Wohlfahrtsverbände

Themenbereich des ISS


Dialog und Lernplattform zur Unterstützung und Stärkung muslimischer und alevitischer Sozialarbeit vor Ort

Die Landesarbeitsgemeinschaft der Freien Wohlfahrtspflege in NRW möchte mit dem Projekt „Dialog- und Lernplattform zur Unterstützung und Stärkung muslimischer und alevitischer Sozialarbeit vor Ort“ muslimisch und alevitisch geprägte Organisationen bei der Professionalisierung ihrer Sozialarbeit unterstützen und das organisationale Umfeld im Hinblick auf einen beidseitigen Dialog auf Augenhöhe sensibilisieren. 
Das Konzept sieht vor, die durch das Projekt entstandenen Effekte (Empowerment, Qualifizierung und Vernetzung) auf die Akteure interdisziplinarisch zu erforschen. 
Mit dieser Evaluation des seit 2020 laufende Projekte wurde in 2022 das ISS e.V. in Zusammenarbeit mit dem Zentrum für islamische Theologie der Universität Münster beauftragt. Ziel ist es abschließend die Chancen auf Fortentwicklung der eingeleiteten Prozesse und Änderungsbedarfe auf allen Seiten (finanziell, organisatorisch, mentalitätsbezogen etc.) benennen zu können.
Das Projekt selbst wird gefördert vom Ministerium für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen (MKFFI NRW).
 

Auftraggeber: Landesarbeitsgemeinschaft der Freien Wohlfahrtspflege, vertreten durch Den Paritätischen

Kooperationspartner: Westfälische Wilhelms-Universität Münster, Zentrum für islamische Theologie, Prof. Dr. Mouhanad Khorchide

Projektlaufzeit: Januar - Dezember 2022

Ansprechpartnerin: Sinem Tekin

Institut für Sozialarbeit
und Sozialpädagogik e. V.

Hausanschrift:
Zeilweg 42, D-60439 Frankfurt a. M.

Postanschrift:
Postfach 50 01 51, D-60391 Frankfurt a. M.

E-Mail:  info(at)iss-ffm.de
Telefon: 069 - 95 78 9 - 0
Fax:       069 - 95 78 9 - 190

Standort Berlin:
Lahnstr. 19, 12055 Berlin
Telefon: 030 - 616 717 9 - 0

Wegbeschreibung
So finden Sie zu uns in Frankfurt am Main.
Anreisebeschreibung (Externer Link)