Armut

Themenbereich des ISS


Teilhabe ermöglichen – Kommunale Netzwerke gegen Kinderarmut

Der Landschaftsverband Rheinland unterstützt durch die Arbeit der LVR-Koordinationsstelle „Kinderarmut“ über einen Zeitraum von jeweils drei Jahren rund 45 Kommunen, um in Verantwortung des jeweiligen Jugendamtes nachhaltige Netzwerkstrukturen und Präventionsketten vor Ort aufzubauen. Hierzu werden von der Koordinierungsstelle Fortbildung, Beratung und Netzwerkunterstützung angeboten.

Im Rahmen der wissenschaftlichen Begleitung sind folgende Aufgaben umzusetzen:

  • Entwicklung und Auswertung von programminternen Erhebungen mit dem Ziel, die Prozessbegleitung und Beratung der Koordinationsstelle zu unterstützen. Dies geschieht durch Erhebungen der kommunalen Aktivitäten mit Blick auf Struktur-, Prozess- und Ergebnis-/Wirkungsfragen,
  • Unterstützung bei der Erstellung einer Arbeitshilfe,
  • regelmäßige Berichterstattung sowie Mitwirkung bei Fortbildungs- und Transferveranstaltungen.

Auftraggeber

LVR-Landesjugendamt Rheinland – Koordinierungsstelle "Kinderarmut"

 

Projektpartner
ISS Beratungs- und Entwicklungs GmbH

Projektlaufzeit
2012 – 2016


Downloads / Artikel / Veröffentlichungen

  • Antje Richter-Kornweitz, Gerda Holz, Holger Kilian: Präventionsketten / Integrierte kommunale Gesamtstrategie, in: Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) ( Hrsg.): Leitbegriffe der Gesundheitsförderung und Prävention. Ergänzungsband 2016. Köln, 2016, S. 227-233 sowie online verfügbar
  • Jens Küsslich, Eva Köhler, Nicole Lar: Zwischenbericht der wissenschaftlichen Begleitung im LVR-Förderprogramm „Teilhabe ermöglichen – Kommunale Netzwerke gegen Kinderarmut“, Frankfurt am Main 2016, online verfügbar
  • Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes Nordrhein-Westfalen (Hrsg.): Positionspapier Integrierte Gesamtkonzepte kommunaler Prävention. Düsseldorf 2016, online verfügbar
  • Gerda Holz: Kindbezogene Armutsprävention auf kommunaler Ebene – Ein Anfang ist gemacht, in: Hopfengärtner, Georg (Hrsg.): Kinderarmut in der Erwerbsgesellschaft. Armutsprävention in Wissenschaft, Politik und Praxis. Nürnberg 2014, S. 47-64.
  • Gerda Holz, Interview für Kooperationsverbund Gesundheitliche Chancengleichheit: Zur Bedeutung und positiven Gestaltung von biografischen Übergängen. Interview geführt von Katja Becker, in: Newsletter 3/2013, S.1-2 sowie Kurzfassung auch online verfügbar
  • Gerda Holz: 1. Kinderarmut – Armutsprävention vor Ort gemeinsam gestalten, in: b&w – Bildung und Wissenschaft 12/2013, S. 29-31.

Vorträge

  • Gerda Holz: Impulsvortrag „Bildungsarmut frühzeitig entgegenwirken“, anlässlich der Fachtagung „Bildungslandschaften & Präventionsketten“ des LVR Rheinland am 7. Dezember 2016 in Köln
  • Gerda Holz: Vortrag und Moderation des Forums „Armutsprävention geht nur gemeinsam“, anlässlich der Auftaktveranstaltung „LVG-Auftaktveranstaltung „»Präventionsketten in Niedersachsen“ der Landesvereinigung Gesundheit Niedersachsen am 25. August 2016 in Hannover
  • Gerda Holz: Vortrag „Armut bei Kindern – Kommunale Handlungsansätze zur Strukturentwicklung und Resilienzförderung“, anlässlich des Fachkongress „Kinderarmut und Kinderschutz“ des Paritätischen Wohlfahrtsverbandes am 3.Juni 2016 in Dortmund
  • Gerda Holz: Vortrag „Armuts(folgen) bei Kindern und Jugendlichen – Ansatzpunkte zur Armutsprävention vor Ort, anlässlich der Bildungskonferenz 2016 der Städteregion Aachen am 2. Mai 2016 in Stolberg
  • Gerda Holz: Impuls „Kindbezogene Armutsprävention – Vernetzung in der Kommune“ im Forum 2 des Fachkongress „Kinderarmut und Kinderschutz“ des Paritätischen Wohlfahrtsverbandes am 3. Juni 2016 in Dortmund
  • Gerda Holz: Teilnahme an der Frühjahrsakademie 2014 von LVR Koordinierungsstelle „Kinderarmut“ und KeKiz RW am 16. Mai 2014 in Bonn
  • Gerda Holz: Impulsvortrag „(Sozial benachteiigte) junge Menschen fördern, vielfältige Chancen eröffnen und Teilhabe sichern, anlässlich eines Workshops „Kein Kind zurücklassen“ der Staatskanzlei NRW am 14. Mai 2014 in Düsseldorf
  • Gerda Holz: Einführungsvortrag „„Armuts(Prävention) bei Kindern über Netzwerkarbeit“, anlässlich der Fachtagung „Kindbezogene Armutsprävention im Kreis Eiskirchen“ des Kreises Euskirchen am 23. Januar 2013 in Euskirchen
  • Gerda Holz, „Einführungsvortrag „Von einzelnen Hilfe zur kommunalen Präventionsstrategie gegen Kinderarmut“, anlässlich der 1. Armutskonferenz des DPWV Landesverband Bremen am 19. November 2013 in Bremen.
  • Gerda Holz, Impulsvortrag „Kindbezogene Armutsprävention auf kommunaler Ebene – Ein Anfang ist gemacht“, anlässlich der 3. Armutskonferenz „Kinder in der Erwerbsgesellschaft“ der Stadt Nürnberg am 16. September 2013 in Nürnberg.
  • Gerda Holz, Vortrag „Entwicklungen und Erkenntnisse des LVR-Förderprogramms `Teilhabe ermöglichen – Kommunale Netzwerke gegen Kinderarmut´“ auf dem Fachkongress des LVR am 16. Mai 2013 in Köln.

Dr. Irina Volf
Bereichsleitung für die Themenbereiche Armut und Migration
Tel: 069 95 789 - 138
irina.volf(at)iss-ffm.de