Gleich anrufen >>
Lisa Born
Organisatorische Fragen und Veranstaltungsmanagement
Tel: 069 95 789 - 153
Basismodulreihe CIRA*
Kursnummer: 3094  
  Freie Plätze
Veranstaltungszeitraum: 03. - 04. November 2017
Veranstaltungsort: Hoffmanns Höfe
60528 Frankfurt
Zielgruppe:

Umgang mit schwierigen Situationen in der Migrations- und Flüchtlingsarbeit

CIRA Basisseminare sind besonders geeignet für pädagogische Fachkräfte in Jugendarbeit, Schule, Jugendwerkstätten und Jugendberufshilfe.

*) Competence- and Conflict instructor (for employees) in the refugee aid (CIRA)

Teilnehmerzahl: 8-20
Anmeldeschluss 18.09.2017
Gebühren: 375 €, zzgl. Tagungspauschale (TP 1 – Verpflegungspauschalen (Mittagessen, Kaffeepausen, Tagungsgetränke): 56,40 €; TP 2 – Verpflegungspauschale + ÜN (wie TP 1 + eine Übernachtung + Abendessen an Tag 1 + Frühstück an Tag 2): 135,40 €)
Inhalt:

Alle Termine, Preise und Inhalte der Weiterqualifizierung finden Sie in unserer ausführlichen Kursbeschreibung zum Ausdrucken.

CIRA ist eine englischsprachige Abkürzung für die Idee einer berufsübergreifenden Kompetenzschulung. Das zweitägige Fortbildungsmodul ist ein abgeschlossenes Grundlagenseminar einer Modulreihe, welche sich mit vielfach gestellten Fragen im praktischen Handlungsalltag innerhalb der Flüchtlingsarbeit beschäftigt. Es richtet sich vorrangig an Fachkräfte, welche im Spannungsfeld der gesetzlichen Rahmenbedingungen und den gesellschaftlichen Gegebenheiten vor Ort für die Integration von (zumeist jungen, männlichen) Migrantinnen und Migranten und Flüchtlingen zuständig sind. In einer ausgewogenen Mischung aus theoretischen Inputs und praktischen Übungen wird auf die individuellen Bedürfnisse der Teilnehmer eingegangen.

CIRA verknüpft verschiedene Themenbereiche in der Diskussion interdisziplinär und wirft dabei bewusst einen dreidimensionalen Blick aus der Vogelperspektive auf zweidimensionale, stereotype Erklärungsansätze. Insbesondere Arbeitsfelder und Wissenschaften, welche zum Teil unvereinbar erscheinen, werden in ihren Handlungslogiken betrachtet.

CIRA Basisseminare sind besonders geeignet für pädagogische Fachkräfte in Jugendarbeit, Schule, Jugendwerkstätten und Jugendberufshilfe.

Die CIRA Basismodulreihe wird fortgesetzt mit CIRA II PROGRESS (Aufbau)und CIRA III ADVANCED (Fortgeschritten). Ohne Gewähr wird bei Besuch aller Seminare auf die Möglichkeit einer zertifizierten Zusatzausbildung hingewiesen.

Ziele der Ausbildung

  • Teamorientierte Vernetzung von verschiedenen Handlungsebenen
  • Strategischer Umgang und Analysen von Gefährdungssituationen
  • Aktive Gestaltung und Anleitung von individuellen Angeboten in Flüchtlingsunterkünften
  • Umfassende historische, religiöse und kulturelle Zuordnung von Problemstellungen
  • Persönlichkeitsstabilisierendes Coaching für gewaltaffine und schwierige kommunikative Situationen

 

Referenten:

bloess_webIngo Bloess
Jahrgang 1961, Dipl. Sozialpädagoge/-arbeiter

Arbeitet beim Pro-Aktiv Center der Stadt Celle in lehrender und pädagogischer Tätigkeit mit Jugendlichen mit multiplen Integrationshemmnissen, sowie seit über 30 Jahren mit delinquenten, aggressiven Jugendlichen und gewaltbereiten, multiethnischen Jugendkulturen in verschiedenen Handlungsfeldern für die Stadt Celle.

Seit 1999 Ausbilder für Anti-Aggressivitätstrainer und Coolness Trainer am Institut für Sozialarbeit und Sozialpädagogik (ISS) in Frankfurt.

2003-2013 Aufbau und Leitung des bundesweit einzigen Anti-Aggressivitäts-Trainings für Mörder und Totschläger in der JVA Celle I (Hochsicherheitsgefängnis).

2006-2010 Kommunikations- und Deeskalationstrainer für NDR, WDR, SWR, HR, BR und RBB.

2010-2014 Entwicklung und Leitung des ersten Gruppenpersönlichkeitstrainings „IMPULS“ für Rechtsaussteiger im Auftrag des Hessischen Landeskriminalamtes.

carsten_metz_web#Carsten Metz
Jahrgang 1971, AAT®-/CT®-Trainer

Selbstständig als pädagogischer Mitarbeiter bei verschiedenen Jugendhilfe Projekten, Schwerpunkt abweichendes Verhalten, Aggression, grenzziehendes Verhalten, Kommunikation und Haltung im Konflikt.

Referent in der Erwachsenenbildung, Schwerpunkt soziale Arbeit

Karatelehrer (www.carsten-metz.deexterner Link)