Gleich anrufen >>
Dr. Irina Volf
Bereichsleitung für die Themenbereiche Armut und Migration
Tel: 069 95 789 - 138
Gegen sexualisierte Gewalt im Sport
Gegen sexualisierte Gewalt im Sport

Koordinierungsstelle der internationalen Expertengruppe des Projekts „Prävention sexualisierter Gewalt im Sport in Europa“

Projektbeschreibung

Die Koordinierungsstelle der Expertengruppe ist Bestandteil des Projekts „Prevention of sexualized violence in Sports – Impulses for an open, secure and sound sporting environment in Europe“ (Deutscher Titel: „Prävention sexualisierter Gewalt im Sport - Impulse für ein offenes und sicheres Sportumfeld in Europa“). Das Projekt wurde von der Deutschen Sportjugend (dsj) und seinen Partnern durchgeführt und von der Europäischen Union im Rahmen der vorbereitenden Maßnahmen im Bereich des Sports unterstützt.

Ziel des Netzwerks der europäischen FachexpertInnen war es – zusammen mit den Projektpartnern – einen nachhaltigen, öffentlichen Dialog zum Thema „Prävention sexualisierter Gewalt im Sport“ zu initiieren und zu unterstützen. Um ein bislang weitgehend tabuisiertes Thema hinsichtlich seiner Relevanz einordnen zu können, ist ein Ziel des Projekts, einen systematischen Überblick über Unterschiede und Gemeinsamkeiten in Europa zu gewinnen, die rahmengebend für den Umgang mit dem Thema „Sexualisierte Gewalt im Sport“ sind.

Das Ergebnis ist ein Katalog guter Beispiele aus Europa, dieser stellt ein wichtiges Zwischenergebnis des Expertendiskurses dar und war gleichermaßen entscheidender Impulsgeber für eine Konferenz am 20. und 21. November 2012 in Berlin.

__________________________________________________________________________

Auftraggeber:

Deutschen Sportjugend (dsj), gefördert aus Mitteln der Europäischen Union (Generaldirektion Bildung und Kultur) im Rahmen der vorbereitenden Maßnahmen im Bereich des Sports.

Leadpartner und Mitglieder der Projektsteuerungsgruppe:

  • Institut für Sozialarbeit und Sozialpädagogik e.V.
  • DOSB – Deutscher Olympischer Sportbund
  • DSJ – Deutsche Sportjugend
  • ENGSO Youth – The Youth organisation of the European Non-Governmental Sports Organisation

Projektpartner:

  • CPSU/NSPCC – Child Protection in Sports Unit
  • ECMP – European Confederation of Modern Pentathlon
  • EPC – European Paralympic Committee
  • EUROCHILD – Eurochild
  • EUSA – European University Sports Association
  • EWS – European Women and Sports
  • FIBA Europe – European Basketball Federation
  • FICEP – Fédération Internationale Catholique Education Physique et sportive
  • TAFISA – The Association of International Sport for All

Projektlaufzeit:

Januar 2012 - März 2013

_________________________________________________________________________

Downloads / Artikel / Veröffentlichungen

Prevention of sexual and gender harassment and abuse in sports        
Initiatives in Europe and beyond

Download