Gleich anrufen >>
Gerda Holz
Tel: 069 95 789 - 131
Claudia Laubstein
Tel: 069 95 789 - 189
Von alleine wächst sich nichts aus …
Von alleine wächst sich nichts aus …

15 Jahre AWO-ISS Studie

AWO-ISS Langzeitstudie zur Lebenssituation und Lebenslage (armer) Kinder

1997 startete die im deutschsprachigen Raum bisher einzige Langzeitstudie zur Frage von Armut(sfolgen) bei Kindern. 1999 wurden Daten zu rund 1.000 sechsjährigen Kindern aus bundesweit verteilten 60 AWO-Kindertagesstätten erhoben, danach wurden bis zum Jahr 2012 eine Vertiefungs- und zwei Wiederholungsbefragungen durchgeführt. Die Studie umfasst:

  • „Kinderarmut I“ (Armut im Vorschulalter = Bericht 2000)
  • „Kinderarmut II“ (Armut im frühen Grundschulalter = Bericht 2003)
  • „Kinderarmut III“ (Armut bis zum Ende der Grundschulzeit = Bericht 2006)
  • „Kinderarmut IV“ (Armut im Jugendalter = Bericht 2012)

Ziele der Langzeitsstudie sind:

  • Erkenntnisgewinn über die Situation und die Entwicklung von armen im Vergleich zu nicht armen jungen Menschen
  • Fachliche Weiterentwicklung der praktischen (Sozial-)Arbeit mit (armen) Minderjährigen und ihren Familien
  • Verbesserung der Verbandsarbeit
  • Einflussnahme auf Fach-/Sozialpolitik, insbesondere zur Umsetzung struktureller Armutsprävention

Forschungsthemen:

  • Formen und Folgen von Armut bei Heranwachsenden
  • Bewältigung von Armut durch die Heranwachsenden und deren Familien
  • Zukunftschancen der armen Jungen und Mädchen
  • Umfang und Formen der sozialen Unterstützung, insbesondere durch Soziale Dienste

Auftrag an das ISS-Frankfurt a.M. war es, durch empirische Grundlagenforschung mit Anwendungsorientierung eine fundierte Grundlage für das Engagement sozialer Organisationen, insbesondere der AWO, zur Bekämpfung von kindbezogenen Armutsfolgen zu schaffen.


Auftraggeber:
Bundesverband der Arbeiterwohlfahrt e.V. (AWO), gefördert mit Mitteln der GlücksSpirale

Projektpartner:
AWO Bundesverband; 30 AWO Bezirks-/Landesverbände mit rund 60 Kindertageseinrichtungen; Bundesjugendwerk der AWO

Projektlaufzeit:
1997- 2012


Downloads / Artikel / Veröffentlichungen

Es liegt eine umfangreiche Publikationsliste zu Armut und Armutsprävention bei Kindern und Jugendlichen vor Hier

Veröffentlichungen 2013 bis 2016

Gerda Holz: Armut bei Kindern und Familien, in: Schröer, Wolfgang; Struck, Norbert; Wolff, Mechthild (Hrsg.): Handbuch der Jugendarbeit. Weinheim 2016, S. 404-436

Gerda Holz, Claudia Laubstein: Armut bei Kindern: Frühe Folgen und multiple Langzeitwirkungen. Zentrale Ergebnisse der AWO-ISS-Langzeitstudie zu Lebenslagen und Zukunftschancen (armer) Kinder – 1999 bis 2009/10. In: Frühe Kindheit 04/2015, S. 24-33

Gerda Holz: Armut bei Kindern und Jugendlichen – Grundlagen präventiven Handelns, in: Deutsches Rotes Kreuz (Hrsg.): Reader Schulsozialarbeit 2013: Aktuelle Beiträge und Reflexionen eines vielschichtigen Theorie- und Praxisfeldes. Berlin 2013, S. 74-81.

Gerda Holz; Dieter Eckert (Red.) „Von alleine wächst sich nichts aus … – Lebenslagen von (armen) Kindern und Jugendlichen und gesellschaftliches Handeln bis zum Ende der Sekundarstufe I“. Dokumentation der Fachtagung am 25./26.10.2012. Frankfurt a. M. 2013. Hier

Gerda Holz, Claudia Laubstein, Evelyn Sthamer: Lebenslagen und Zukunftschancen von (armen) Kindern und Jugendlichen in Deutschland. 15 Jahre AWO-ISS-Studie. Handreichung. Frankfurt a. M. 2012. Hier

Gerda Holz; Claudia Laubstein; Evelyn Sthamer: Armut(sfolgen) bei Kindern und Jugendlichen – Ein Plädoyer zur Neuausrichtung (nicht nur) der Jugendhilfe, in: Unsere Jugend 3/2013, S. 98-111.

Gerda Holz; Claudia Laubstein; Evelyn Sthamer: Für Forschung schwer erreichbar? Zur quantitativen Befragung sozial benachteiligter Zielgruppen, in: Soziale Arbeit 3/2013, S. 105-115

Gerda Holz; Evelyn Sthamer; Claudia Laubstein: Aufwachsen unter Armutsbedingungen – Erkenntnisse aus der Forschung, in: Konturen 6/2013, S. 21-25

Claudia Laubstein; Gerda Holz; Evelyn Sthamer: Aus Kindern werden Jugendliche – Armut und die Folgen bis zum Ende der Sekundarstufe I, in: Friedrich Jahresheft 31, Schule und Armut, S. 25-29.

Claudia Laubstein; Gerda Holz; Evelyn Sthamer: „Von alleine wächst sich nichts aus …“ Aktuelle Ergebnisse zu Armut bei jungen Menschen bis zum Ende der Sekundarstufe I aus der AWO-ISS-Langzeitstufe, in: Theorie und Praxis der Sozialen Arbeit 1/2013, S. 4-16

Evelyn Sthamer: Jugendarmut und Gesundheit – Aktuelle Ergebnisse der AWO-ISS-Langzeitstudie zu Lebenslagen und Zukunftschancen von (armen) Kindern und Jugendlichen, in: Stadtpunkte. Informationen zur Gesundheitsförderung, 1, S. 3.

Vorträge 2013 bis 2016

Gerda Holz: Einführungsvortrag „Das Kindergesicht der Armut“, anlässlich der Kick-Off-Veranstaltung „Präventionsketten“ der Stadt Weimar am 29. September 2016 in Weimar

Gerda Holz: Einführungsvortrag „Lebenslagen von (armen) Kindern und Jugendlichen – Ansätze zur Armutsprävention“ und Moderation der Werkstatt 2 „Von der Gesellschaft (nicht) ausgeschlossen- Soziale Teilhabe und soziale Lebensbedingungen von Kindern“ des Runden Tisches gegen Kinderarmut“ des Landes Brandenburg am 12. November 2015 in Brandenburg an der Havel

Gerda Holz, Einführungsvortrag „Lebenslagen und Zukunftschancen von (armen) Kindern und Jugendlichen: Die AWO-ISS-Langzeitstudie“, anlässlich der Fachtagung „Aufwachsen in Armut“ der Volkshilfe Österreich am 17. Oktober 2013 in Wien.

Gerda Holz, Vortrag „Von alleine wächst sich nichts aus …“ anlässlich der Infoveranstaltung des Fachbeirates Soziales des AWO-Landesverbandes Berlin am 16. August 2013 in Berlin.

Gerda Holz, Vortrag „Von allein wächst sich nichts aus …“ – Armutsfolgen bei Kindern und Jugendlichen, anlässlich des Fachtagung „Arme Jugend“ von FH Erfurt, Landesvereinigung für politische Bildung Thüringen DKSB Thüringen am 15. Mai 2013 in Erfurt.

Gerda Holz., Einführungsvortrag „Von alleine wächst sich nichts aus … – Armutsprävention als gesellschaftliche und kommunale Aufgabe“, anlässlich der Auftaktveranstaltung „Armut vorbeugen – Bildung fördern“ des Kieler Netzwerkes gegen Kinderarmut am 14. Mai 2013 in Kiel

Gerda Holz, Einführungsvortrag „Von alleine wächst sich nichts aus …“, anlässlich der Fachtagung der Nationalen Armutskonferenz am 2. Mai 2013 in Köln

Gerda Holz, Vortrag „Von alleine wächst sich nichts aus …“, anlässlich der Sitzung des AWO Bezirksausschusses Mittelrhein am 7.März 2013 in Köln.

Gerda Holz, Einführungsvortrag „Von allein wächst sich nichts aus …! Ergebnisse der AWO-ISS-Langzeitstudie“, anlässlich der Fachtagung „Kinder- und Jugendarmut“ der AWO in Bayern am 29. Januar 2013 in Nürnberg.

Evelyn Sthamer, Vortrag „Armutsfolgen bei Kindern“, anlässlich des Bildungstags des AWO Kreisverbandes Berlin Spandau am 5. April 2013.

Evelyn Sthamer, Vortrag „Armutsprävention bei Familien“, anlässlich auf der Jahrestagung der eaf am 12. September 2013 in Bad Herrenalb.