Gleich anrufen >>


01-2018
Irina Bohn und Alejandro Rada haben einen Beitrag im jüngst erschienenen Buch „
Story of a Journey across Europe – From First Reception to Integration of Migrants“ veröffentlicht. Der Titel lautet: „Story of a journey across Europe. Inclusion of young refugees in Germany – What do they need to settle down and make use of their potential?”.

Der Beitrag setzt sich mit der Inklusion junger Flüchtlinge in Deutschland auseinander und analysiert dabei zentrale gesellschaftspolitische Herausforderungen, mit denen junge Geflüchtete sowie Fachkräfte konfrontiert sind. Zu finden ist er auf den Seiten 54–68.

Das ISS war bereits 2016 an einer weiteren Publikation zum Thema europäische Flüchtlingspolitik beteiligt, die von der Foundation for European Progressive Studies (FEPS) und Solidar veröffentlicht wurde: From Europe to local: Migrating solidarityexterner Link.

Bild zu: Positionspapier der AGJ zur Begleitung von geflüchteten Familien


Im
vorliegenden Positionspapier „Qualifizierung und Qualifikation von Fachkräften” nimmt die Arbeitsgemeinschaft für Kinder- und Jugendhilfe (AGJ) die Herausforderungen in den Blick, vor denen die Fachkräfte der Kinder- und Jugendhilfe bei der Arbeit mit geflüchteten Familien und unbegleiteten minderjährigen Geflüchteten stehen.


Bild zu: Evaluation des Hessischen Kinderförderungsgesetzes (HessKiföG)


Mit der Umsetzung der Gesetzevaluation hat das
Hessische Ministerium für Soziales und Integration das ISS-Frankfurt a. M. beauftragt, die Auswirkungen der Änderungen zum Hessischen Kinder- und Jugendhilfegesetzbuch (HKJGB) durch das HessKiföGexterner Link objektiv zu evaluieren.

Bild zu: Ministerpräsidentin am Stand des ISS-Frankfurt a. M.


Die Ministerpräsidentin des Landes Nordrhein-Westfalen Hannelore Kraft war anlässlich des NRWSPD-Parteitages am 26.09.2016 zu Gast am Messestand des Projekets
Young Refugees NRW. Dort informierte das ISS-Frankfurt a. M. zusammen mit dem Auftraggeber AWO WW über die neuesten Schritte des Projektes wie z. B. den erst im September 2016 veröffentlichten Zwischenbericht.

Bild zu: Zeit für mich, Zeit für andere? – Übergänge aus dem Erwerbsleben

Die Arbeitsgemeinschaft „Übergänge gestalten” im Rahmen des Runden Tisches Aktives Altern veranstaltete am Dienstag, 20.9.2016, in den Räumen des ISS-Frankfurt a. M. einen Workshop zum Thema „Zeit für mich, Zeit für andere? – Übergänge aus dem Erwerbsleben”.