Gleich anrufen >>
Steuerungsgruppentreffen mit den DIK-Verbänden
Steuerungsgruppentreffen mit den DIK-Verbänden

Am 05. Dezember 2017 kam die Steuerungsgruppe des Projektes „Empowerment zur Wohlfahrtspflege mit den DIK (Deutsche Islam Konferenz)-Verbänden“ im Institut für Sozialarbeit und Sozialpädagogik e. V. in Frankfurt zusammen. Nach dem letzten Treffen der Steuerungsgruppe am 26. September 2017 anlässlich der Auftaktveranstaltung in Berlin bot diese Begegnung den Projektbeteiligten die Möglichkeit Bilanz zu ziehen und sich über die bisherigen Entwicklungen der Zusammenarbeit auszutauschen. Vertreten war mit Frau Eva Franz auch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ)externer Link.

Praxisförderung der Sozialen Arbeit

In seinem Grußwort hob der Direktor des ISS, Benjamin Landes, hervor, dass das Ziel des Projektes darin bestehe, die Praxis der Sozialen Arbeit in den Gemeinden der in der DIK vertretenen Verbände zu qualifizieren, zu professionalisieren und zu fördern. Eingeläutet wurde das Treffen dann mit einer Tischrunde, innerhalb derer über den Entwicklungsstand der Teilprojekte informiert sowie aktuelle Fragen und die inhaltliche Ausrichtung des Projektes im Jahr 2018 diskutiert wurden. Anschließend folgte ein Vortrag von Dr. Gerhard Timm, Geschäftsführer der Bundesarbeitsgemeinschaft der Freien Wohlfahrtspflege (BAGFW), über aktuelle Themen der Wohlfahrtspflege. Stefan Rieker und Wilfried Theißen vom Paritätischen Nordrhein-Westfalen berichteten in ihrer Funktion als Projektleiter aus dem „Qualifizierungsprojekt muslimische und alevitische Wohlfahrtspflege“.

Am Ende der Veranstaltung lieferte Martin Weinmann vom Institut für Sozialarbeit und Sozialpädagogik e. V einen Überblick über die inhaltliche Ausgestaltung der ersten Qualifizierungsschulung. Diese findet am 09. Dezember 2017 im ISS in Frankfurt statt und widmet sich dem Themenfeld der Kinder- und Jugendhilfe.



>> Mehr Infos zum Projekt auf unseren Projektseiten unter