Inhouse-Schulungen

Qualifizierungen für Mitarbeiterinnen & Mitarbeiter


Wir unterstützen Sie vor Ort!

Mit unseren Angeboten für Inhouse-Schulungen bieten wir Ihnen Qualifizierungen an, die für Ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter vor Ort fachliche und teamfördernde Impulse geben und so konkrete Handlungsmöglichkeiten für die eigene Praxis vermitteln.

Folgende Themen sind aktuell im Angebot:

Die Referentin / der Referent:

Ulrike Lohre

  • Dipl. Sozialpädagogin seit 1991
  • systemische Familientherapeutin
  • systemische Supervisorin
  • Seit 1992 als Fachkraft im Allgemeinen Sozialen Dienst des Jugendamtes
  • langjährige Arbeit in den Bereichen Offene Jugendarbeit, Beratung, Jugendgerichtshilfe, Familien und Einzelfallhilfe
  • seit 10 Jahren Leitung des Facharbeitskreis gegen sexuelle Gewalt und Koordinatorin und Beraterin gegen sexuelle Gewalt im Main-Taunus-Kreis
  • Mitbegründerin verschiedener Arbeitskreise und Netzwerke u. a. im Bereich Prävention
  • Referententätigkeit an der Polizeiakademie Hessen

Sexuelle Gewalt und Kinderschutz sind seit 25 Jahren ein Schwerpunkt ihrer Tätigkeit in den verschiedenen Bereichen.

Harald Kliczbor

  • Dipl. Sozialarbeiter (FH) seit 1977
  • Dipl. für methodische Gruppen- und Intergruppenarbeit
  • Fachkaufmann für Organisation
  • systemischer Paar- u. Sexualtherapeut
  • systemischer Supervisor, Jugendhilfeplaner, Netzwerk-Koordinator
  • langjährige Tätigkeit in den Bereichen Offene Jugendarbeit, Arbeit mit Menschen mit Behinderungen, psychosoziale Beratung und Therapie (u. a. Therapie für Opfer sexueller Gewalt und Arbeit mit Sexualstraftätern), Sexualpädagogik, ambulante Familienhilfe, Koordinationsstelle gegen sexuelle Gewalt, Netzwerkkoordination Frühe Hilfen, Leitungstätigkeit und Qualitätsentwicklung in zwei Kreisjugendämtern
  • seit 25 Jahren freiberuflicher Fortbildungsreferent und Supervisor für Jugendhilfe, Schulen und Gesundheitswesen
  • Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Systemische Soziale Arbeit (DGSSA)

Kinderschutz und sexuelle Gewalt sind seit ca. 40 Jahren ein Schwerpunkt seiner Tätigkeit in den verschiedenen Bereichen.

Beide haben gemeinsam die Entwicklung des „Handlungsleitfadens gegen sexuelle Gewalt im Main-Taunus-Kreis“ mit 18 verschiedenen Institutionen initiiert und begleitet (1. Auflage 2007).

Ansprechpartner bei allen Fragen:

Institut für Sozialarbeit und Sozialpädagogik e. V.
Wolfgang Kleemann
Tel: 069 / 95789-160
wolfgang.kleemann@iss-ffm.de

Institut für Sozialarbeit
und Sozialpädagogik e. V.

Hausanschrift:
Zeilweg 42, D-60439 Frankfurt a. M.

Postanschrift:
Postfach 50 01 51, D-60391 Frankfurt a. M.

E-Mail:  info(at)iss-ffm.de
Telefon: 069 - 95 78 9 - 0
Fax:       069 - 95 78 9 - 190

Standort Berlin:
Lahnstr. 19, 12055 Berlin
Telefon: 030 - 616 717 9 - 0

Wegbeschreibung
So finden Sie zu uns in Frankfurt am Main.
Anreisebeschreibung (Externer Link)