Gleich anrufen >>
Dr. Regina Frey
Leitung Geschäftsstelle Zweiter Gleichstellungsbericht
Debora Gärtner
Wissenschaftliche Mitarbeiterin
Anne Oertel
Projektassistenz
Sophie Rotino
Wissenschaftliche Mitarbeiterin
Die „Geschäftsstelle Zweiter Gleichstellungsbericht”
Die „Geschäftsstelle Zweiter Gleichstellungsbericht”


Die Geschäftsstelle für den Zweiten Gleichstellungsbericht der Bundesregierung ist seit Mai 2015 beim ISS-Frankfurt a. M. angesiedelt. Sie unterstützt die unabhängige Sachverständigenkommission wissenschaftlich und organisatorisch.

Zu ihren Aufgaben gehören:

  • die inhaltliche und organisatorische Vor- und Nachbereitung der Kommissionssitzungen sowie von Foren und Fachgesprächen und die Vergabe von Expertisen im Auftrag der Sachverständigenkommission
  • die Veröffentlichung von Dokumenten aus der Kommissionsarbeit und die Unterstützung der Kommission bei der wissenschaftlichen Vorbereitung des Gutachtens und bei der Durchführung von Vorträgen
  • die Öffentlichkeitsarbeit sowie die Verwaltung der Haushaltsmittel
  • die Unterstützung der Bundesregierung bei der Bilanzierung zum Stand der Umsetzung der Handlungsempfehlungen aus dem Ersten Gleichstellungsbericht.

Die Geschäftsstelle setzt sich aus einem interdisziplinären Team (Politikwissenschaften, Soziologie, Jura, Ökonomie und Haushalts- und Dienstleistungswissenschaften) zusammen und spiegelt die interdisziplinäre Zusammensetzung der Kommission wider. Die Geschäftsstelle arbeitet an den Standorten Berlin und Frankfurt a. M.



Die Sachverständigenkommission arbeitet ehrenamtlich und unabhängig. Sie setzt sich aus den folgenden zwölf Mitgliedern zusammen:

  • Prof. Dr. Eva Kocher (Vorsitz), Universität Frankfurt (Oder)
  • Prof. Dr. Thomas Beyer, Technische Hochschule Nürnberg
  • Jun.-Prof. Dr. Eva Blome, Universität Greifswald
  • Prof. Dr. Holger Bonin, Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung GmbH (ZEW)
  • Prof. Dr. Ute Klammer, Universität Duisburg-Essen
  • Prof. Dr. Uta Meier-Gräwe, Justus-Liebig-Universität Gießen
  • Prof. Helmut Rainer, Ph. D., ifo Institut - Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung an der Universität München
  • Prof. Dr. Stephan Rixen, Universität Bayreuth
  • Christina Schildmann, Hans-Böckler-Stiftung
  • Prof. Dr. Carsten Wippermann, Katholische Stiftungsfachhochschule München und Delta- Institut für Sozialforschung
  • Anne Wizorek, Autorin, Beraterin für digitale Medien
  • Prof. Dr. Aysel Yollu-Tok, Hochschule München


Am 07.03.2017 wurde das Gutachten zum Zweiten Gleichstellungsbericht veröffentlicht und im BMFSFJ vorgestellt. Das Gutachten ist Teil des Gleichstellungsberichts der Bundesregierung, der neben dem Gutachten der Sachverständigenkommission aus der Stellungnahme der Bundesregierung sowie einer Bilanzierung des Ersten Gleichstellungberichts besteht. Die Stellungnahme befindet sich momentan in der Ressortabstimmung.



Den offiziellen Internetauftritt der Geschäftsstelle Zweiter Gleichstellungsbericht finden Sie unter www.gleichstellungsbericht.deexterner Link

Veröffentlichungen:

Erwerbs- und Sorgearbeit gemeinsam neu gestalten – Gutachten für den Zweiten Gleichstellungsbericht der BundesregierungErwerbs- und Sorgearbeit gemeinsam neu gestalten – Gutachten für den Zweiten Gleichstellungsbericht der Bundesregierung, 1456 KB


Lange, Katrin (2015): Zweiter Gleichstellungsbericht der Bundesregierung. Rundbrief für Wissenschaffende 2/2015externer Link, Freie Universität Berlin, S. 44-45.

ISS-Frankfurt a. M. (Hrsg.) (2015): Zweiter Gleichstellungsbericht der Bundesregierung – Geschäftsstelle für neuen Gleichstellungsbericht am ISS.
In:ISS informiert, Heft 1, S. 1–3 (PDF, 550 KB)

Weiterführende Informationen:

Meldung des BMFSFJ vom 07.03.2017 zur Vorstellung des Gutachtensexterner Link

Information des BMFSFJ anlässlich der Konstituierung der Sachverständigenkommission: Moderne Gleichstellungspolitik für Frauen und Männerexterner Link, Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, Pressemitteilung vom 08.05.2015.

Neue Wege – Gleiche Chancen. Gleichstellung von Frauen und Männern im Lebensverlauf: Erster Gleichstellungsbericht der Bundesregierungexterner Link, Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, BT-Drs. 17/6240, 16.06.2011.



Kontakt:
Sie erreichen das Team der Geschäftsstelle per E-Mail:
gleichstellungsbericht@iss-ffm.de
oder telefonisch unter 030 / 616 717 9-0